SIE SUCHEN NACH EINEM AUSSERGEWÖHNLICHEN
UND UNVERGESSLICHEN IMPULS FÜR IHRE VERANSTALTUNG?

HIER SIND GLEICH DREI ...


... die die geballte Essenz aus 30 Jahren Theater klar und praxisnah die Welt des Business übertragen.


> Martin Schwanda ist Experte für Rede-, Präsentations- und Auftrittsgestaltung und Mentor für Präsenz und Wirkung.


> Seine Vorträge sind aufgrund seines schauspielerischen Backgrounds immer auch unterhaltsame und performative Erlebnisse.


> Frontalvorträge lehnt er ab, stattdessen versteht er es, sein Publikum interaktiv und humorvoll mit einzubinden.



Mit seinen Keynotes zu den Themen Präsenz, Wirkung und Rollengestaltung inspiriert er sein Publikum zu kompromisslosen, leidenschaftlichen und sehr persönlichen Auftritten jenseits gängiger Schablonen.



WIE SIE DIE NEBELWAND DER REIZÜBERFLUTUNG DURCHDRINGEN UND DIE AUFMERKSAMKEIT IHRES PUBLIKUMS GEWINNEN


ReferentInnen haben heute meistens nicht nur mit ihrer eigenen Nervosität zu kämpfen, sondern auch mit den immer kürzer werdenden Aufmerksamkeitsspannen ihrer ZuhörerInnen, die sich nur zu gerne von ihren Smartphones ablenken lassen. Vorträge, Reden, Präsentationen laufen oft ins Leere und der berühmte Funke will nicht so recht…


Warum nicht Zeit rausnehmen, anstatt immer mehr auf’s Gas zu gehen? Warum nicht sich selbst als Persönlichkeit mit allen Ecken und Kanten wirken lassen, anstatt das Publikum mit Powerpoint totzuschlagen? Warum nicht einen Sack voller Fragezeichen ins Publikum werfen, anstatt eine Antwort nach der anderen abzuliefern?


Wie man diesen scheinbar ungleichen Kampf um Aufmerksamkeit für sich entscheidet, ist das Thema dieser Keynote.


ERFAHREN SIE


> warum „lauter, schneller, schriller“
meist kontraproduktiv ist


> warum Menschen Perfektion abstoßend und
Unperfektion anziehend finden


> mit welchen Theatertricks Sie ganz
„unplugged“ Ihr Publikum in Ihren Bann ziehen
und in Atem halten



ENTSCHEIDEN SIE DEN WETTBEWERB UM
AUFMERKSAMKEIT FÜR SICH



WARUM WIR HEUTE MIT PERFEKTION NICHTS MEHR REISSEN UND BESSER IN UNSERE „ANALOGEN“ QUALITÄTEN INVESTIEREN SOLLTEN


So weit ist es gekommen…. Inzwischen müssen wir auf manchen Internetseiten automatisierte Tests machen, um zu beweisen, dass wir Menschen und keine Roboter sind…


Unsere Welt wird immer digitaler und automatisierter. Künstliche Intelligenzen übernehmen mehr und mehr das Ruder. In vielen Bereichen ist die digitalisierte „Perfektion“ der Maschinen der analogen „Imperfektion“ des Menschen überlegen.


Aber gilt das auch für menschliche Interaktionen? Nein. Hier sind wir den funktional programmierten Maschinen haushoch überlegen. Denn gerade unsere Unzulänglichkeiten, Ecken und Kanten schaffen Identifikation und Nähe und so erreichen unsere Botschaften nicht nur die Köpfe sondern auch die Herzen unserer Gegenüber.


Menschen sind zutiefst analoge Wesen. Und die Bühne ist ein analoger Ort. Ein Ort der Gegenwart. Hier geht es um Atmosphäre. Hier geht es um Kontakt. Hier geht es um Persönlichkeit.


Wie Sie diesen anlogen Vorteil für sich nutzen können, erleben Sie in dieser Keynote.


ERFAHREN SIE


> warum das Unperfekte an uns und
unserem Auftritt das Perfekte ist


> warum wir gerade mit unseren Ecken
und Kanten punkten


> warum Hingabe und Präsenz immer
Perfektion stechen



BEHAUPTEN SIE SICH „UNPLUGGED“ AUF DEN
BÜHNEN DES LEBENS UND DES BUSINESS!



WARUM WIR IMMER ROLLEN „SPIELEN“ UND WARUM ES WICHTIG IST, DAS GUT ZU TUN


„Guter Bulle – böser Bulle“ – das ist nicht nur im Film ein beliebtes und wirkungsvolles Rollenduo, auch im echten Leben schlüpfen Profis bewusst in diese Rollen – nicht nur in der Verhörarbeit der amerikanischen Polizei, sondern auch – wenn auch natürlich subtiler – in taktischen Verhandlungen im geschäftlichen Kontext.


Ob moralisch verwerflich oder nicht – die Rollenverteilung ist klar und wenn die Rollen gut performed sind, funktioniert die Sache auch und erfüllt ihren Zweck.


Wie bewusst gestalten Sie Ihre beruflichen Rollen? Wie sehr ist Ihnen die Funktion Ihrer Rolle überhaupt bewusst? Wo und wie ziehen Sie die Grenze zu Ihnen als Privatperson? Und: kann man eine „Rolle“ überhaupt authentisch „spielen“?


Ein guter Schauspieler füllt seine Rolle aus, anstatt sie, wie ein unpassendes Kleidungsstück vor sich herzutragen.


Unsere beruflichen Rollen im Business müssen genau so ausgefüllt werden, um zu überzeugen. Stellt sich der Eindruck her, dass jemand seine Rolle nur „spielt“, wird es unglaubwürdig.


Als Experte für Rollengestaltung, Maskenspiel und Auftrittsgestaltung im Business hat Martin Schwanda vieles darüber zu berichten.


ERFAHREN SIE


> warum Rollenklarheit nicht nur auf der
Theaterbühne, sondern auch in Ihrem
Business entscheidend ist


> wie Sie Ihre berufliche Rolle bewusst
und authentisch gestalten


> warum Sie sich vor jedem Auftritt
über die Funktion Ihrer Rolle bewusst werden
und wie Sie diese inszenieren sollten


> warum die Air Force One mehr amerikanischer
Präsident ist, als der Präsident selbst


INZENIEREN SIE SICH UND IHRE BOTSCHAFT MIT DER GRÖSSTMÖGLICHEN WIRKUNG!


ALLE LEISTUNGEN

© MARTIN SCHWANDA 2020  ·  IMPRESSUM